Wie grün ist das Internet?

Erstellt am: 09. Dezember 2014

Im September 2014 erhielten wir einen Fragebogen zum Thema „Ökologische Bewertung der größten Mailanbieter in Deutschland„, den wir selbstverständlich beantwortet haben. In dieser Umfrage wurden die zwölf größten E-Mailanbieter vom von der Deutschen Umwelthilfe e V. (DUH) herausgegebenen taz-Umweltmagazin zeo2, zusammen mit dem Berliner Borderstep Institut  unter die Lupe genommen.

Das wirklich interessante Ergebnis dieser Umfrage wurde heute, in der Ausgabe 01/2105 des zeo2-Umweltmagazins veröffentlicht. Von zwölf angefragten Unternehmen haben überhaupt nur sieben E-Mailanbieter die Fragen beantwortet. eclipso bekam mit der „Note 3.63“ leider nur ein „Ausreichend“.

Daß wir nicht Platz 1 belegen war uns im Grunde schon bei der Beantwortung der Fragen klar. Unser Rechenzentrum ist noch relativ neu, so daß wir in einigen Punkten noch keine oder keine konkreten Angaben z.B. bei der Messung der Power usage effectiveness (PUE) bzw. Green IT oder bei der Frage, ob wir unseren Kunden auch auf Nachhaltigkeit Informationen, Hinweise oder Tipps zum umweltfreundlichen E-Mail-Verhalten geben, machen konnten.

Der Test ist für uns aber Ansporn noch transparenter zu werden, den Umweltgedanken noch mehr in die Beschaffungslogistik sowie bei der Entwicklung einzubeziehen und für die Zukunft die noch offenen, umweltrelevanten Punkte mehr in den Fokus zu rücken.

Wir danken der zeo2-Redaktion für diesen Vergleich.

 


  

Kommentar